Die Aussaht

Das Wichtigste - die LeinSamen

Ende März 2020 öffnete ich freudig die Post von ziehLein.ch. 2 Säckchen Leinsamen und eine Anleitung sind enthalten. Nach genauem Durchlesen habe ich das Gefühl, dass ich bestens vorbereitet bin.


welches Material brauche ich sonst noch und was mache ich damit?

Stock

Mit dem Stock habe ich im Abstand von ca. 10 cm Längs-Rillen ins Beet gezogen. 

Joghurtbecher - Saathilfe

Der Becher diente mir als Dosierungshilfe für das Sähen. Ich habe ein Loch in die Mitte des Bodens gestochen und ein Pack Samen in den Becher gestreut. Von aussen sieht man die Samen gut. Mein Garten hat 2 Beete. Pro Beet habe ich 6 Rillen. Das heisst, ein Beutel pro Beet. Die Höhe der Samen habe ich am Becher von aussen markiert. Dann die Hälfte markiere,  und diese zwei Hälften nochmals durch drei teilen. Fertig. Jeder Markierungs-Abstand enthält die Samen für eine Rille.

Hände

Mit den Händen habe ich die Erde von beiden Seiten vorsichtig über die Leinsamen geschoben.

Brett

Mit einem Brett habe ich die Erde gleichmässig festgedrückt. Einfach das Brett in das Beet legen und darauf herumlaufen oder Hüpfen. Verschieben und weiterhüpfen und das so lange, biss alles gleichmässig angedrückt ist.

Giesskanne

Da das Wetter die letzten Tage sehr trocken war und auch die kommenden sehr trocken sein wird, habe ich beschlossen, den Leinsamen etwas Gutes zu tun und ein wenig Feuchtigkeit zu spenden.

Gitter oder Rosenäste

Um die ungebetenen "Wühlgäste" von den Samen fernzuhalten habe ich Das Gitter unseres Komposthaufens verwendet. Da ich aber nicht alles abdecken konnte müssen die Rosenzweige mit den Dornen den Rest schützen. Nun hoffe ich, dass diese Massnahmen genügen.

Pfosten

Spähter - wenn die Corona-Sperre wieder vorbei ist und ich die Pfosten besorgen kann - werden Pfosten eingeschlagen um den Flachs zu stützen. So kann er nicht vom Wind geknickt werden.

Schnur

Um die Pfosten wird eine Schnur gespannt, so dass es ein Netz gibt, das den Flachs stützt.


0 Kommentare

Das Beet wird bereitgestellt

Erst einmal die Pflanzen verschieben

Bevor mein 8m2 Garten umgegraben und vom Unkraut befreit werden kann muss der Rhabarber und der Schnittlauch um-platziert werden.



Dem Unkraut an den Kragen!

Viel ist nicht vorhanden. Letztes Jahr haben meine Kinder und ich gut vorgearbeitet. Nach ca. 2 Stunden ist alles vom Unkraut befreit und umgegraben.

 

Unglaublich wie viele Würmer sich im Garten tummeln. Ein gutes Zeichen!



Nun noch die Feinarbeit

Nachdem alle groben Brocken zerkleinert und die Steine entfern sind wird der Mittelgang gelegt.

Nun nur noch warten bis April - dann kann gesät werden.


0 Kommentare

Erste Spinnversuche

Erstes Spinnmaterial

Mein erstes "Babeli" (Flachsfasern) habe ich im Februar von Michéle bekommen. Sie hat 2019 im Rahmen einer Abschlussarbeit ein Projekt mit anderen Personen erarbeitet, bei welchem Flachs angebaut und verarbeitet wurde. Daraus ist im Januar 2020 der Verein ziehLein entstanden.

Sie ist seit Januar bei uns im Siebner Spinntreff mit dabei. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön!

Flachs das erste Mal mit Wasser versponnen.
Flachs das erste Mal mit Wasser versponnen.


Flachs wird auf Blending board (Kardierbrett) verfeinert
Flachs wird auf Blending board (Kardierbrett) verfeinert

Es wird immer feiner!

Anfangs habe ich ohne Wasser direkt aus dem Babeli gesponnen. Ich habe jedoch schnell gemerkt, dass das Garn nicht schön gleichmäßig und viel zu grob wird. Daher habe ich die Fasern durch mein Blending Board gezogen. Mit diesem Brett mische ich normalerweise diverse Schafwoll-Fasern zu farbigen Rolags. Das durchziehen ging recht gut. Nach diesem Arbeitsschritt wurden die Fasern viel feiner und ich konnte ein Garn spinnen mit 9m/g (Siehe Bild oben mit dem "Füfzgerli")



noch zu grob - das muss feiner werden!

Faser Bearbeitung Eigenschaften
I direkt aus dem Babeli, ohne Wasser gesponnen. (war von einer anderen Person noch auf meinem Spinnrad) sehr grob, Faserenden stehen ab, kann für Schnur verwendet werden.
II direkt aus dem Babeli, ohne Wasser gesponnen. (mein erster Spinn-Versuch) etwas dünner, Faserenden stehen ab, kann für Schnur verwendet werden.
III durch das Blending-Board gezogen und mit Wasser versponnen glatt, glänzend, kann zum weben verwendet werden, ist jedoch sehr grob  9m/g
IV durch das Blending-Board gezogen, mit einem langen Messer gerieben und mit Wasser versponnen  glatt, glänzend, zum weben hoffentlich geeignet (Garnstärke wie maschinell hergestellt) 15.8m/g - Ziel erreicht!
Meine verschiedenen Flachs-Spinn-Versuche im Überblick.
Meine verschiedenen Flachs-Spinn-Versuche im Überblick.

0 Kommentare

Flachsprojekt

vom Leinsamen zum Kleidungsstück

Durch eine gute Freundin bin ich auf ein wunderbares Projekt gestossen, welches ich dieses Jahr ausprobieren werde. Es geht darum im eigenen Garten Flachs anzupflanzen, alle Arbeitsschritte der Verarbeitung selbst umzusetzen und am Schluss ein Kleidungsstück zu erhalten, welches Alltags-tauglich ist.

 

Hier geht's zum Verein, der mich unterstützt:


0 Kommentare

Rückblick und Vorschau!

Rückblick 2019

 

Schon wieder ist ein Jahr vorbei. Es war wieder mit vielen Ereignissen gespickt, die bei mir ein Wechselbad der Gefühle auslöste.

  • Die Siebner Spinntreffen, Die Schweizer Spinntreffen und natürlich die Hundefachmesse sind für mich alljährlich Orte der Begegnung. Es ist schön mit den verschiedensten Menschen mein Hobby teilen zu können. Ich habe die Idee aufgegriffen einen E-Spinner mit ganz neuem Ansatz zu entwerfen und bin gespannt, was aus dieser Idee am Schluss wird.
  • Im Sommer habe ich alleine und mit dem Zelt in 5 Tagen den Vierwaldstättersee umwandert. Diese Wanderung war einer meiner Höhepunkte, die mir Kraft und Abstand vom Alltag gegeben hat und mir gut tut.
  • Meine Kinder sind gerade in der Phase der Selbstfindung. Dieser Umstand fordert mir emotional einiges ab. Es fällt mir nicht leicht mit ansehen zu müssen, wie sie sich zum Teil selber Steine in den Weg legen. Wenn sie Rat nicht annehmen und ihre eigenen Erfahrungen machen. Nun, ich denke, da müssen alle Eltern durch.
  • Im Herbst habe ich mir wieder (nach langer Zeit) ein Motorrad angeschafft. Mit viel Reinigungsmittel, Zeit- und Krafteinsatz habe ich die 26 Jährige Maschine wieder zum glänzen gebracht.
  • Mein Beruf macht mir sehr viel Spass und freue mich jeden Tag auf neue Herausforderungen. Leider musste ich letztes Jahr einiges mehr als die geplanten 60% arbeiten. Dies verursachte einen Zeitmangel in allen anderen Aufgabenbereichen, die auf mich warteten. (Familie, Haushalt, Hobby)

Ausblick 2020

Das neue Jahr verspricht viel Abwechslung und ich freue mich darauf!

  • Der Siebner Spinntreff wird auf Wunsch der Teilnehmer auf Ende des Monats verschoben, so dass möglichst alle daran teilnehmen können.
  • Vom 7. bis 9. Februar nehme ich mit Claudia wieder an der Hundefachmesse in Winterthur teil.
  • Im Frühling und im Herbst finden die Schweizer Spinntreffen in der französischen Schweiz statt an denen ich teilnehmen werde. Hier bin ich für die Homepage verantwortlich. Wir werden viel Neues im Hinblick auf das 40 Jahr Jubiläum 2021 auf der Homepage integrieren. 
  • Die "freien Minuten" werde ich am Spinnrad sitzen und Garn, entweder für Kunden oder für mich, anfertigen.
  • Im Dezember 2019 habe ich neue Mulesingfreie Merinowolle beschafft um neue RESPECT©-Kugeln anzufertigen.

Privat werde ich mich meiner Familie und unserem Zuhause, dem Wandern, Motorrad fahren und natürlich der Spinnerei widmen. Ich freue mich auf alles was kommen wird!


0 Kommentare