zwirnen


  1. Ich spanne zwei Spulen mit Dochtgarn in einen Spulenhalter.
    Tipp: Es ist wichtig, dass die Spulen gleich eingespannt werden.
  2. Nun verzwirne (verdrehe) ich die zwei Dochtgarne miteinander. Die Drehrichtung beim zwirnen geht in die Gegenrichtung zum gesponnenen Dochtgarn. REGEL: spinnen - rechts / zwirnen - links
  3. Das Zwirnen ist eine Gefühlssache.
  4. Das gleichmässige zwirnen ist von vielen verschiedenen Faktoren abhängig. (Treten, Einzug, Spannung, Rythmus)
    Tipp: Zählen Sie beim Treten und einführen der Dochtgarne, so dass Sie immer den gleichen Rythmus haben.


spinnen



davor                                                                           danach

haspeln